„Meinungsfreiheit“ ist draußen!

thumbmeinung

SPUCK AUF RECHTS geht mit einem neuen Song von mir in die 44ste Runde! „Meinungsfreiheit“ heißt das Ding. Pünktlich veröffentlicht zum #Indymedia #linksunten Verbot. Denn bei bösen „Linksextremisten“ hört der Spaß mit der Meinungsfreiheit schließlich auf!

Dank geht raus an Gigo Flow für das Video! Beat, Aufnahme und Mix wie so oft von LeijiONE, Mastering by Shem Mastering Services, Cuts von DJ Riva. Ein anonymes „Dankeschön“ an alle, die das Video möglich gemacht haben.

Wie das Ding entstanden ist? Soziale Medien wie Facebook oder Twitter spielen gerade jetzt im Wahlkampf eine immer größere Rolle. Geht es um das Thema „Geflüchtete“, kotzen sich so einige Nazis, aber auch Rassist*innen aus der Mitte, die braune Scheiße aus und füllen die Kommentarspalten mit Vorurteilen, falschen Behauptungen, Ängsten und Hassbotschaften gegen Menschen, die auf der Suche nach einem Leben in Sicherheit sind. Ziel ist es dabei, Stimmung zu erzeugen und die öffentliche Meinung zu manipulieren. Das halte ich für gefährlich und es macht mir Angst. Rechte Positionen gewinnen an Einfluss und Akzeptanz und heizen das gesellschaftliche Klima an. Bei rassistischen, nationalistischen Aufmärschen oder Überfällen entlädt es sich dann auch auf den Straßen. Es gibt sogar Firmen, die Bots und Trolle verkaufen, um zu bestimmten Themen eine bestimmte Emotion und bestimmte Kommentare abzugeben. Je mehr Reaktionen ein Posting bei Facebook bekommt, desto mehr Menschen erreicht es.
Das ist auch der Grund, weshalb ich mich frage: „Antworte ich jetzt darauf, widerlege das Behauptete mit Fakten oder versuche ich mit Gegenargumenten zu kontern? Lasse ich mich auf eine Diskussion ein? Dieses würde der Öffentlichkeit ja auch zeigen, dass seine* oder ihre* Meinung auf berechtigten Widerstand stößt und nicht einfach hingenommen wird.“

Oder: „Scheiß ich auf den Kommentar, um der Person nicht zu bestätigen, dass ich mich provozieren lasse? Lass ich es, um dem Kommentar öffentlich keine zu große Aufmerksamkeit zu geben?“

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich persönlich habe mir schon ganze Tage damit kaputt gemacht, dass ich mich in Facebookdiskussionen über so viel Dummheit, Menschenhass und Falschmeldungen aufgeregt habe. Wie gehe ich jetzt also damit um? Kein Plan, aber ich habe meine Gedanken in meinem Song „Meinungsfreiheit“ verarbeitet. Darauf berufen sie sich oft, wenn sie hetzen. Nur müssen sie auch damit leben, wenn ihre Meinung scheiße ist und man ihnen eine Antwort gibt: #FCKNZS #FCKAFD

(((!)))

#Spuckaufrechts #44 #TorkelT #Meinungsfreiheit #GigoFlow #LeijiONE #Antifa #noafd #AfD #nonazis #rassismus #Bundestagswahl #hatespeech #fakenews


0 Antworten auf „„Meinungsfreiheit“ ist draußen!“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

Du musst dich anmelden, um einen Kommentar zu schreiben.

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier × sechs =